Studium Saarland – Das Wichtigste für deinen Start!

Wenn du dich für ein Studium im Saarland entscheidest, dann fragst du dich sicher, wie du das alles organisieren sollst und was das Wichtigste für deinen Start bei uns ist. Um dir dabei zu helfen, haben wir dir hier eine Übersicht zu allem, was für deinen erfolgreichen Studienstart bei uns wichtig ist, zusammengestellt. Zuerst bekommst du ein paar allgemeine Infos zur Wohnungssuche und Finanziellem. Anschließend haben wir noch einige hilfreiche Tipps zu Anlaufstellen und weiteren Möglichkeiten, falls du aus anderen Regionen in Deutschland oder dem Ausland zu uns zum Studieren kommst.


1. Finanzielle Infos für dein Studium im Saarland

Wohnungssuche

Einer der ersten Punkte, die du wahrscheinlich vor deiner Ankunft im Saarland erledigen solltest, ist die Wohnungssuche. Gerade für Studenten erweist sich diese Aufgabe oft als schwierig, weil teilweise finanzielle Mittel fehlen oder auch die Mietdauer manchmal zu kurz sein kann. Genau aus diesem Grund gibt es bei uns viele Organisationen, die dich optimal unterstützen und mit dir gemeinsam ein gutes Zuhause finden. Klicke dich einfach mal durch die folgenden Angebote, um etwas passendes für dich zu finden.

Studentenwohnheime im Saarland

Wohnheime des Studierendenwerks gibt es in verschiedenen Ausführungen, wie beispielsweise Einzelapartments oder Multiapartments. Apartments befinden sich auf dem Uni-Campus, am Waldhausweg, in Dudweiler oder im Nauwieser Viertel der Stadt Saarbrücken.

Immobiliengruppe Saarbrücken

Neben den Wohnheimen des Studierendenwerks bietet die Immobiliengruppe Saarbrücken auch ein Studentenwohnheim an. Das Carl-Duisberg-Haus bietet möblierte Zimmer als Einzel- oder Multiapartments an.

Evangelische Studierendengemeinde Saarbrücken

Das ESG befindet sich ebenfalls am Waldhausweg in der Nähe der htw saar (Campus Rotenbühl) und der Uni Saarland. Angeboten werden Einzel- oder Doppelzimmer.

WOGE Saar

Die WOGE Saar bietet eine Vielzahl unterschiedlicher Wohnungsgrößen an. Diese befinden sich verteilt im gesamten Stadtgebiet Saarbrücken. Studenten zahlen hier eine geringere Mietkaution als normale Mieter (eine Monatsmiete) und haben eine verkürzte Kündigungsfrist von einem Monat.

Internationales Studierendenwerk Cusanus-Haus Saarbrücken e.V.

Das Cusanus-Haus Saarbrücken ist ein katholisches Studierenden-Wohnheim, welches allen Studierenden Apartments in drei Kategorien A-C anbietet (klein bis groß). Voraussetzung für das Anmieten eines Apartments ist die Mitgliedschaft in dem Verein.

SBT Immobilien Gruppe

Die SBT Gruppe bietet in seinen Immobilien sowohl Ein- als auch Zweizimmer Apartments möbliert und unmöbliert an. Die Wohnheime befinden sich in der Dudweilerstraße, Försterstraße und der Sulzbachstraße. Damit bieten sie kurze Wege zur Innenstadt und den Hochschulen.

Mobilität für Studierende

Wenn du dich an einer der Hochschulen hier im Saarland einschreibst, bekommst du mit deinem Semesterticket automatisch eine Fahrkarte für die Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs im gesamten saarVV Gebiet. Um dieses zu Nutzen musst nichts anderes tun, als einfach deinen validierten Studierendenausweis bei dir zu haben und bei Bedarf vorzeigen zu können. Du kannst mit dem Ticket sowohl Zug, Bus als auch die S-Bahn nutzen. Bitte beachte, dass im Gegensatz zu den Vorjahren die Strecke zwischen Saarhölzbach und Trier (Rheinland-Pfalz) aktuell nicht mehr im Semesterticket enthalten ist. [1]

Falls du dich gerne individuell fortbewegst aber dennoch eine umweltfreundliche Variante nutzen möchtest, kannst du in der Hauptstadt Saarbrücken auch die E-Scooter von Tier und Bird nutzen. In Saarlouis werden Scooter von DriveAppa angeboten.

Tier

Bird

Drive Appa


2. Internationale Studierende – Studium im Saarland

Besonders für ausländische Studierende, die für ein Auslandssemester oder sogar für ein ganzes Studium ins Saarland ziehen, kann es schwer sein, freunde zu finden. Unabhängig davon, ob ihr an der Universität des Saarlandes oder an der htw saar studiert, das International Office ist die erste Anlaufstelle, um Hilfe und Informationen rund um das Studium zu bekommen. Das Saarland ist zwar klein aber es gibt viele Möglichkeiten, um Kontakte aufzubauen.

Studium Saarland

Buddy-Programm

Das Buddy-Programm der Uni des Saarlandes richtet sich speziell an internationale Studierende im Saarland. Dabei handelt es sich um ein Kulturprogramm, in dem eine Gruppe internationaler Studierender einen Buddy zur Seite gestellt bekommt und alle gemeinsam Ausflüge unternehmen, zu Stammtischen zusammenkommen oder kulturelle und sportliche Veranstaltungen besuchen. Auf diesem Weg lernen alle gemeinsam die deutsche Kultur kennen, treffen neue Leute und können aufkommende Fragen direkt in der Gruppe mit dem Buddy klären. [2]


3. Andere Kommilitonen kennenlernen

Mentoring Programm

Wir empfehlen dir für einen leichten Start in dein neues Studium im Saarland, dich beim Mentoring Programm der UdS oder der htw saar anzumelden. Dabei steht ein Mentor (Student eines höheren Semesters) einer Gruppe von Mentees (Studienanfänger) zur Seite und beantwortet all eure Fragen. Gleichzeitig lernst du bereits einige deiner Kommilitonen kennen und knüpfst Kontakte, die dich während deinem gesamten Studium begleiten.

Stammtische

Der Sprachstammtisch der UdS ist die perfekte Möglichkeit, um Kontakte aufzubauen. Zudem bieten die Sprachstammtische den Vorteil, dass man Menschen mit der selben Muttersprache kennenlernen kann oder auch einfach seine eigene Sprachkenntnisse erweitern kann, in dem man sich mit Menschen aus anderen Ländern über Gott und die Welt unterhält.

Kneipentouren, St. Johanner Markt und Nauwieser Viertel

Zu Beginn von jedem Semester finden die sogenannten Kneipentouren an den Hochschulen statt. Das ist natürlich auch die perfekte Gelegenheit, um Kontakte aufzubauen und um die Kneipen der Stadt und das Nachtleben von Saarbrücken kennenzulernen.

Der St. Johanner Markt befindet sich im Zentrum von Saarbrücken und ist ein sehr beliebter und vor allem belebter Ort! Dort befinden sich unzählige Bars und Restaurants zum essen und feiern gehen. Besonders am Wochenende ist der Markt voller Menschen, die gemütlich trinken. Zudem eignen sich die angesiedelten Bars perfekt, um neue Bekanntschaften zu machen. Studierende tummeln sich hier oft in Bars wie zum Beispiel der Shotz Bar, Old Murphys, Sankt J., Marktbrunnenkneipe, Klim-Bim oder ÏU.

Zusätzlich ist das Nauwieser Viertel ein beliebter Ort bei Studenten, um zu feiern, zu essen und gemütlich den Abend ausklinken zu lassen. Die hippe Gegend ist bekannt für ihre Bars, Kneipen und den belebten Straßen voller jungen Menschen, die das Leben genießen. Dazu lohnt sich besonders ein Besuch bei Feinkost Schmitt, Stube 8 oder Kurze Eck.


Quellen:

[1] https://asta.uni-saarland.de/mobilitaet/

[2] https://www.uni-saarland.de/global/welcome-center/interkulturelles-angebot/you-me.html

EnglishFrenchGerman